Was ist "kit bashing"?

von Mario Cairoli, 2005 und 2011

Die Hersteller von Eisenbahnmodellen müssen sich aus wirtschaftlichen und produktionstechnischen Gründen auf eine bestimmte Modellpalette beschränken und wählen daher als Vorbild Maschinen, die von möglichst vielen Bahngesellschaften im Einsatz standen oder immer noch stehen.

Jede Bahngesellschaft hatte, und dies trifft auch heute noch zu, je nach Anforderungen und Einsatzgebiet spezielle Vorgaben an die Hersteller des Rollmaterials. Manche Gesellschaften bevorzugen für ihre Dieselloks isolierte Führerstände an Stelle der sog. "standard cabs" oder aus Sicherheitsgründen "high noses" an Stelle von "low noses".

Maschinen im Gebirgseinsatz werden, im Gegensatz zu Loks, die in der Ebene eingesetzt sind, mit grossen Schneepflügen ausgerüstet und sind mit sog. "dynamic breakes" (Widerstandsbremsen) bestückt.

Bei den Dampflokomotiven war es ähnlich. Zwar machte die USRA (United States Railroad Administation) für die einzelnen Loktypen standardisierte Vorgaben, welche aber von den einzelnen Gesellschaften den individuellen Bedürfnissen angepasst wurden. Jede Gesellschaft hatte z.B. für die Anordnung des Frontscheinwerfers, der Luftpumpen und der Glocke eine eigene Vorliebe oder bevorzugte für die Speisewasser-Vorwärmer (feed water heater) das Elesco- oder Wortington-System.

Dabei hatte natürlich jede Gesellschaft ein eigenes Farbschema, welches im Laufe der Zeit auch geändert wurde, was bei den über 100 Bahngesellschafen der USA eine riesige Farbenvielfalt ergibt.

Wollte ein Modellhersteller all die Varianten aus Typenvielfalt und Farbschemata produzieren, könnte er nicht mehr rentabel produzieren.

Hier also beginnt des "Kitbashers" Aktivität, indem er ein Modell kreiert, welches der Kunde sucht und so im Handel nicht bekommen kann.

Kitbashing heisst also aus Standardmodellen, unter Zuhilfenahme von Zurüstteilen und durch umspritzen und neu beschriften, gemäss einem Vorbild, ein neues Modell zu schaffen. Dabei kann es sich lediglich um eine andere "cab number" handeln die angebracht wird, bis hin zum totalen Umbau mit Neumalerei. Hier noch einmal einige typische Merkmale für das Kitbashing:

Im Folgenden möchte ich nun anhand einiger Beispiele aufzeigen, wie das Kitbashing aussehen kann:

Umbau einer Athearn GP60 auf GP60M: altes (schwarzes) Cab entfernen und ersetzen durch das neue Modell:
   
Modell fertig detailliert und gespritzt;

Schneepflug und Luftschläuche von Detail West, Scheibenwischer, Grabirons und Liftrings von Detail Associates

 
Umbau einer SD90-MAC-H Phase I:

Gehäuse von Rail Power Products: Dach umändern mit Styrene, Fahrgestelle von Overland Models, Treppenätzteile von A-Line, Bremsluftleitungen aus Federdraht, Schneepflug und Luftschläuche von Detail West, Scheibenwischer, Grabirons, Liftrings und Lüftungsgrill von Detail Associates, Handläufevon Rail Detail Products

   

Weitere Beispiele: damit die schönen Details zur Geltung kommen, sind die Fotos mit fast 1 MB jetzt etwas grösser!

Modell Kato: Schneepflug, Luftschläuche und Sonnenblenden von Precision Scale; gebrusht und verwittert nach Vorbild
Modell Kato: Schneepflug, Luftschläuche und Sonnenblenden von Precision Scale; nach Fotos detailliert, gebrusht, beschriftet mit Microscale und verwittert
Modell Kato: Schneepflug und Luftschläuche von Precision Scale; Graffiti appliziert und zum Teil eigene gebrusht, verwittert
Modell Proto 2000: Schneepflug aus Kanada (organisiert von Sam Röthlisberger), Luftschläuche und Scheibenwischer von Precision Scale; Bremsluftleitungen aus Federstahldraht nachgebogen, Beschriftung von Microscale  
Modell Athearn: Lok mit Unfallfolgen; Schneepflug, Luftschläuche von PS, Bremsleitungen aus Federstahldraht nachgebogen, verwittert.
Modell Athearn: Schneepflug, Luftschläuche, Scheibenwischer, Grabirons, Sonnenblenden von Detail West; Bremsluftleitungen aus Federstahldraht nachgebogen. Gesprüht nach Vorgaben aus dem Internet; die Lok war in dieser Farbgebung tatsächlich 2 Wochen im Einsatz!
Modell Athearn: Schneepflug, Luftschläuche, Scheibenwischer, Bremskette, Grabirons, Zusatzlampen von Detail West; Bremsluftleitungen aus Federstahldraht gebogen; Glocke aus Kanada (org. durch Sam); Schrift in D herstellen lassen (Peter Bröske)
Modell Athearn: Schneepflug, Luftschläuche, Sonnenblenden von PS; verwittert nach Photos.
Modell Athearn: Schneepflug, Luftschläuche, Sonnenblenden, Bremskette von Detail West; Graffiti appliziert und verwittert.